Trauerredner_1.jpg

Trauerredner

„Ein Lebenskreis hat sich geschlossen“

Trauer ist nun Ihr Begleiter. Ohnmacht, Wut, Verzweiflung und Lähmung mischen sich unter dieses Gefühl. Wie lassen sich da Worte finden, die nur annähernd das wiedergeben können, was ein Menschenleben ausgemacht hat mit all seinen Facetten, Widersprüchen, Unerklärbarkeiten, Wahrheiten oder aber auch Lebenslügen oder gar Verletzungen.
 

Den Sinn dahinter zu sehen und zu verstehen – wenn nicht bis jetzt erkannt, wird für immer verborgen bleiben. Was also bleibt, oder was gillt es noch an Erinnerungen zu bewahren?

Ihr Herz hat einen Riss, es ist hin-und hergerissen.

Sie haben mich gefunden!

Als Trauerredner weiß ich, dass nun die Trauerrede das „Herzstück“ der Trauerfeier, die wir auch die Abschiedsfeier nennen, sein wird.

 

Sie suchen eine angemessene Form, die der Verstorbene sich gewünscht hat. Ich bringe Ihre Wünsche auf den Punkt. Würdevoll, mit der angemessenen Klarheit, aber dabei auch sehr sensibel in der Wortwahl, in meinen Gesten und mit warmer Stimme – bis zum Grab und darüber hinaus bei einem Abschiedsgespräch. 
 
Trauernde sagten mir, dass ihnen das Vorgespräch schon ein gutes Gefühl gegeben hat.

„...es war sehr tröstlich...“

„...ja so wollen wir ihn in Erinnerung halten...“

„...es war würdevoll … wir haben nichts vermisst!“

„...es war, als wäre sie noch einmal ganz nahe bei uns gewesen…“